Infonetz-OWLInfonetz-OWL
Startseite
Das Infonetz

Suche

 
Katalog 
Druckversion

Mitreden
Impressum
Hilfe
Partner

Logo Nordrhein-Westfälische Stiftung für Umwelt und Entwicklung

Logo Umweltzentrum

Nachhaltige Geldanlagen

Hintergrund

Windräder

Sichere und renditebringende Geldanlagen sind seit jeher gefragt. Bei immer mehr Anlegern kommt der Gedanke nach der Vereinbarung der Anlage mit persönlichen und ethischen Kriterien hinzu. Geld soll nicht nur sicher und gewinnbringend angelegt sein, sondern auch die eigenen politischen, sozialen, ökologischen oder religiösen Wertehorizonte nicht verletzten. Bisher sind erst wenige Geldanlagen in Deutschland nach ethischen Kriterien angelegt, die Nachfrage und der Erfolg dieser Anlagen steigen aber stetig.

Verschiedene Möglichkeiten, Geld nach ethischen Kriterien anzulegen, finden Sie auf dieser Seite.

 

Wie jedes erfolgversprechende Geschäft rufen auch die Öko-Investments "Trittbrettfahrer" hervor. Es hat sich ein so genannter „grau-grüner“ Markt etabliert. Unternehmen bieten nur scheinbar nachhaltige Produktlösungen an, ohne die tatsächlichen Kriterien zu erfüllen.

Mittlerweile gibt es jedoch zahlreiche Literatur und Informationsportale, die

darüber informieren und auch regelmäßige Übersichten von ethischen Investmentfonds und Geldanlagemöglichkeiten herausbringen.

Grundsätzlich gilt, denken Sie über Ihre eigenen Wünsche und Präferenzen nach und informieren Sie sich ausführlich bevor Sie Geld anlegen.

 

Rat und Tat

Solarzelle

Ökologische Merkmale

Es gibt zahlreiche Merkmale, die Unternehmen ausweisen, die nach ökologischen bzw. ethischen und nachhaltigen Kriterien wirtschaften. Da der Begriff der Nachhaltigkeit sehr weitläufig ist, ist die Aussagekraft vieler dieser Indizes eher gering. Die folgenden beiden Indizes haben sich durch gute Kriterien ausgezeichnet. Vor der Anlage sollten Sie sich jedoch über die Kriterien der Indizes genau informieren, um zu vergleichen ob sie Ihren Kriterien entsprechen.

 

• Natur-Aktien-Index (NAI); erstellt von der SECURVITA

Internetadresse: www.nai-index.de

• UmweltBank-Aktienindex ; erstellt von der UmweltBank AG

Internetadresse: www.umweltbank.de/aktien/index

 

Anlagekriterien

Ähnlich wie bei konventionellen Investmentanlagen, gibt es mittlerweile auch bei ethischen Anlagen eine Fülle von Produkten. Von Aktien bis Sparanlagen gibt es für jeden Anleger das passende Produkt. Wichtigstes Kriterium sollte sein, nicht zu vergessen, dass es sich um Geld handelt, das je nach Präferenz mehr oder weniger risikoreich angelegt wird. Demnach sollte nicht allzu leichtsinnig, nur aus der Tatsache heraus, dass es sich um eine ethische Anlageform handelt, angelegt werden. Die drei Kriterien Rentabilität, Liquidität und Sicherheit stehen leider zumeist in Konkurrenz zueinander.

 

Bevor Sie sich für eine ethische Geldanlage entscheiden, sollten Sie sich selbst einige Fragen beantworten (vgl. Verbraucher Zentrale NRW (Hrsg.) (2001). Ethisches Investment- Rendite mit gutem Gewissen: 19):

  • Was sind meine Anlagegrundsätze?
  • Gibt es Branchen (wie etwa Rüstung, Agrarchemie, Zigarettenindustrie oder andere) die ich ausschließen will?
  • Möchte ich in große Produzenten von Solarzellen, wie zum Beispiel Royal Dutch oder BP investieren, die gleichzeitig global agierende Ölkonzerne sind?
  • Wie stehe ich zur Genforschung?
  • Möchte ich einen Einmalbetrag anlegen oder lieber regelmäßig kleinere Beträge einzahlen?
  • Wie sicher muss die Anlage sein?
  • Wie schnell will ich auf das Geld zurückgreifen können? Wie groß ist die Gefahr, dass ich das Kapital entgegen meiner Planung kurzfristig brauche?
  • Welches Ziel möchte ich mit meiner Geldanlage erreichen?
  • Suche ich eine bequeme Geldanlage, oder bin ich bereit, mich aktiv darum zu kümmern?
  • Wie ist meine steuerliche Situation?
  • Interessiert mich die Verwendung meiner Gelder?

Formen von ethischen Anlageformen

Je nach Anlageform ist der Grad an Rentabilität, Liquidität und Sicherheit unterschiedlich. Bevor Sie ihr Geld anlegen, sollten Sie die Anlageformen miteinander vergleichen.

 

Geschlossene Fonds

Investitionen in geschlossene Fonds haben in der Regel lange Laufzeiten und es gibt so gut wie keine Möglichkeiten, vorzeitig aus dem Fonds auszusteigen. Die Anzahl der Anleger ist begrenzt. Geschlossene Fonds können somit auch nicht vor Ende der Laufzeit gehandelt werden. Spätere Korrektur- oder Verlustbegrenzungsmöglichkeiten gibt es nicht. Umso sorgfältiger sollte man also den ausführlichen Fondsprospekt lesen und in einen solchen Fond kein Geld investieren, das man vor dem Ende der Laufzeit vielleicht doch benötigt. Vorteil dieser Anlageform ist, dass Sie meistens direkt nachvollziehen können, was mit Ihrem Geld geschieht und ob es auch tatsächlich nach Ihren Kriterien angelegt wird. Beispiele für ökologische geschlossen Fonds, sind Beteiligungen an Windkraft- oder Solaranlagen.

 

Sparanlagen

Auch wenn die Rendite des klassischen Sparbuchs eher gering ausfällt, erfreut es sich nach wie vor großer Beliebtheit. Denn Sicherheit und Liquidität haben hier höchste Priorität. Natürlich besteht die Möglichkeit längere Laufzeiten und verlängerte Kündigungsfristen zu vereinbaren. Dann fällt die Verzinsung etwas höher aus. Auch wenn der schlussendliche Zinsertrag nicht besonders hoch ist, ist bei der Entscheidung für eine ethisch-ökologische Bank, die Sicherheit, dass das Geld nach ethischen Kriterien angelegt ist sehr hoch. Sie finden die Kontaktinformationen einiger ökologischer Banken unter der Rubrik Ansprechpartner.

 

Aktien

Mit dem Kauf einer Aktie erwerben Sie einen Anteil am Kapital eines Unternehmens, der Aktiengesellschaft (AG). Damit können Sie, falls das Unternehmen die vorgenommenen Ziele erreicht, am Firmenerfolg teilhaben. Falls der Ertrag der Firmen wächst, erhalten die Anleger Dividenden. Gleichzeitig muss der Anleger mögliche Kursgewinne, aber auch Verluste hinnehmen. Investitionen in Aktien erfordern demnach sehr viel Zeit und Hintergrundwissen. Falls Sie sich trotz des hohen Risikos für diese Anlageform entscheiden, finden Sie Informationen zu „grünen Aktien“ u.a. über den www.nai-index.de. Die Münchener Agentur oekom research AG ist eine Rating Agentur, die Unternehmen nach sozialen und ökologischen Kriterien einstuft.

 

Investmentfonds

Mit der Investition in einen Investmentfonds legen Sie Ihr Geld zusammen mit anderen Anlegern in einen gemeinsamen Topf an, der von einer Investmentgesellschaft verwaltet wird. Diese investiert dann das Geld in Aktien, festverzinsliche Wertpapiere (Rentenfonds), eine Kombination aus beiden (gemischte Fonds) oder Immobilien (Immobilienfonds). Die Investmentgesellschaft entscheidet über die Zusammenstellung der Papiere für den Fond. Gegenüber dem Kauf von Aktien bieten Investmentfonds einige Vorteile. So wird das Anlagerisiko durch die breite Streuung der Aktien reduziert, gleichzeitig genießen die Anleger jedoch die Vorteile eines professionellen Managements. Durch die hohe Kapitalkraft des Fonds bekommen Anleger Zugang zu Investitionen, die ihnen sonst verschlossen bleiben.

Nachteile sind die anfallenden Verwaltungsgebühren und der Ausgabeaufschlag. Der Faktor Sicherheit ist hier zwar höher als bei Aktien, eine hundertprozentige Garantie für Kursgewinne und für das Ausbleiben von Kursverlusten gibt es aber auch hier nicht.

Wenn Sie sich für diese Geldanlageform entscheiden, können Sie sich bei dem Internetprotal Ecoreporter über die verfügbaren grünen Investmentfonds informieren.

 

Lebens- und Rentenversicherungen

Mit der Investition in grüne Lebens- bzw. Rentenversicherungen haben Sie alle Vorteile und Nachteile von privaten Versicherungen und bestimmen gleichzeitig, was mit Ihrem Geld geschieht. Die Versicherungsgesellschaften, die grüne Policen anbieten, investieren, dass ihnen anvertraute Geld in ethisch-ökologische Investmentfonds. Aber auch da gibt es graduelle Unterschiede. Aktuelle Informationen zu ökologischen Lebens- und Rentenversicherungen gibt es im Jahrbuch „Grünes Geld“, s. u.

 

Anleihen

Anleihen sind festverzinsliche Rentenpapiere, die von Staaten, Kreditinstituten, Großunternehmen, sowie von internationalen Institutionen herausgegeben werden.

Mit der Investition in Anleihen leihen Sie dem Käufer Geld. Dieser verpflichtet sich das Geld mit Zinsen zu 100% zurückzuzahlen. Die Papiere werden auch an der Börse gehandelt.

Bisher gibt es relativ wenige grüne festverzinsliche Wertpapiere. Meistens werden Sie von staatlichen oder halbstaatlichen Unternehmen ausgegeben. Beispiele dafür sind Kreditanstalt für Wiederaufbau, die Deutsche Ausgleichsbank und die Österreichische Kommunalkredit AG.

 

Grünes Geld - Das Handbuch für ethisch-ökologische Geldanlagen

Das Buch ist ein unentbehrliches Nachschlagewerk für alle, die sich für nachhaltige und sinnvolle Geldanlagen interessieren.

Die Autoren geben unabhängige Informationen zu Öko-Sparbüchern, Umweltaktien, Investmentfonds, Genussrechten, Öko-Lebens- und Pensionsversicherungen und vielen anderen grünen Anlageformen.

Übersichtliche Fondstabellen, Kontaktadressen und kommentierte Internetseiten bieten einen umfassenden Überblick über den grünen Markt der Geldanlagen.

Die genauen Angaben zum Buch finden Sie unten in der Rubrik "Literatur"

 

"Bankwechsel - jetzt"

"Was macht die Bank mit meinem Geld? (...) Wir haben uns die Geschäfte der Banken genauer angeschaut. Was macht eine vorzeigbare Bank im positiven Sinne aus? Wir haben Positivkriterien erarbeitet, die wir für unerlässlich halten."

Das Bank-Wechsel-Portal bietet Ihnen Informationen zu Finanzierungen von Rüstungsgeschäften, klimaschädlichen Projekten oder Nahrungsmittelspekulationen.

Daneben werden Geldinstitute aufgelistet, die transparent arbeiten, die schädliche Investitionen ausschließen oder Umweltschutzmaßnahmen gezielt fördern.

Wie funktioniert so ein Bankwechsel?

Das Wechselportal bietet Ihnen praktische Hilfestellungen. Eine übersichtliche Checkliste zeigt Ihnen, was zu bedenken und wer bei einem Kontoumzug zu informieren ist. www.bankwechsel-jetzt.de/startseite

 

 

Aus Ostwestfalen-Lippe

Ökologische Finanzdienstleistungen Ingo Scheulen

"Wenn es Ihnen wichtig ist, wie und wo Ihr Geld Erträge bringt"

Asperheide 1

32107 Bad Salzuflen

Tel:05222/ 977791

Fax: 0/5222 977792

E-Mail:scheulen@oekofinanz-21.de

www.oekofinanz-scheulen.de

 

 

Ansprechpartner

Ethisch-ökologische orientierte Banken

In Deutschland gibt seit einigen Jahren zwei ethisch-ökologisch orientierte

Banken. In der Regel kann dort in alle Formen von ökologischen Geldanlagen

investiert werden:

 

GLS Gemeinschaftsbank eG

Postfach 10 08 29

44708 Bochum

Tel: 0234/ 57 97- 0

Fax: 0234/ 57 97-133

www.gemeinschaftsbank.de

 

 

UmweltBank AG

Laufertgraben 6

90489 Nürnberg

Tel: 0911/ 53 08-123

Fax: 0911/ 53 08-129

www.umweltbank.de

 

 

Ethisch-ökologische orientierte Lebensversicherungen

Versiko AG

Fichtenstraße 42

40233 Düsseldorf

Tel: 0211/ 9 73 70

www.versiko.de

 

ProVita GmbH

Stuttgarter Straße 100

70469 Stuttgart

Tel: 0711/ 8 10 67 67

Fax: 0711/ 8 10 67 71

www.provita-gmbh.com

 

oeco capital Lebensversicherung AG

Karl-Wiechert Allee 55

30625 Hannover

Tel: 0511/ 57 01- 22 90

www.oeco-capital.de

 

Wissenschaftliche Einrichtungen

Südwind

Institut für Ökonomie und Ökumene

Lindenstraße 58-60

53721 Siegburg

Tel: 02241/ 26609-14

Fax: 02241/ 26609-22

www.suedwind-institut.de

 

Linkliste

Umweltdirektinvestmentberatungs GmbH

Bietet Ökologische und steueroptimierte Kapitalanlagen an

www.udi.de

 

Ecoreporter.de

Webportal mit Informationen zum Thema „Grünes Investment“

www.ecoreporter.de

 

Forum Nachhaltige Geldanlagen

Bundesdeutsche Plattform für ethisches Investment

www.forum-ng.de

 

Oeko-Invest.de

Hier finden Sie zahlreiche Informationen zum Thema ökologisches Investment, sowie eine Liste über den grau-grünen Markt

www.oeko-invest.de

 

BAFin

Bundesanstalt des Bundesfinanzministeriums, Website bietet Informationen über rechtliche Grundlagen, Publikationen und Datenbanken zum Thema Ethisches Investment.

www.bafin.de

 

Brockerage.de

Informationsportal zu aktuellen Aktienständen, alles rund um Aktien und Geldanlagen

www.brockerage.de

 

Corporate Responsibility Interface Center (CRIC)

Ethisch-ökologische Investorengemeinschaft, Informationen über den Verein sowie Hinweise auf Partnerorganisationen

www.cric-ev.de

 

Ethisches Investment

Überblick über das Thema Ethisches Investment

www.ethisches-investment.de

 

FinanzNachrichten.de

Aktuelle Informationen zu Aktien, Börse und Wirtschaft

www.finanznachrichten.de

 

Nachhaltiges-Investment.de

Die Plattform bietet Ihnen umfassende Informationen rund um das nachhaltige Investment

www.nachhaltiges-investment.org/

 

Der Natur-Aktien-Index NAI

Der Natur-Aktien-Index umfasst 25 Unternehmen, die nach ökologischen Kriterien wirtschaften

www.nai-index.de/

 

UmweltBank

www.umweltbank.de

 

Südwind e.V. - wirtschaftliche, soziale und ökologische Gerechtigkeit weltweit

www.suedwind-institut.de

 

 

Literatur

Blisse, H./ Deml, M. (2011). Grünes Geld. Handbuch für ethisch-ökologische Geldanlagen 2012/ 2013. Stuttgart. Hampp Verlag.

 

Dohmen, C. (2011). Good Bank. Das Modell der GLS-Bank. Freiburg. Orange Press Verlag.

 

Upgang, M. (2009). Gewinn mit Sinn. Wie Sie Ihr Geld sicher anlegen - mit gutem Gewissen. München. oekom verlag.

 

Kessler, W./ Schneeweiß, A. (2004). Geld und Gewissen. Tu Gutes und verdiene daran. Oberursel: Publik-Forum.

 

Verwandte Themen

Nachhaltigkeit

Lokale Agenda 21

Betrieblicher Umweltschutz

Ökosteuer

 

Bildnachweis

Windräder: © H.-G. Oed / Bundesumweltministerium

Solarzelle: © Bernd Müller / Bundesumweltministerium